Unternehmensgründung

Ich möchte mich selbständig machen. Was ist die richtige Rechtsform für mein Unternehmen?

Unternehmensgründung

Bei der Wahl der passenden Rechtsform für Ihr Unternehmen sollten Sie sich vor allem mit folgenden Fragen auseinandersetzen:

  • Ist es für mich in Ordnung, auch persönlich für die Verbindlichkeiten meines Unternehmens einzustehen? Oder ist es mir wichtig, die Haftung für die Geschäftsverbindlichkeiten auf das eingebrachte Kapital zu beschränken? Ist eine solche Haftungsbeschränkung gewollt, spricht dies für die Gründung einer Kapitalgesellschaft (z.B. GmbH, Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)) oder die Gründung einer GmbH & Co. KG.
  • Möchte ich möglichst wenig finanziellen und organisatorischen Aufwand bei der Gründung meines Unternehmens haben? Dies kann für eine unternehmerische Tätigkeit als Einzelkaufmann sprechen. Eine günstige Alternative kann auch die Gründung einer Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) -kurz „UG“- darstellen.
  • Bietet mir eine bestimmte Rechtsform steuerliche Vorteile? Bei der Gründung einer GmbH & Co. KG können Sie zum Beispiel die Vorteile der Haftungsbeschränkung auf das eingebrachte Kapital mit gewissen steuerlichen Vorteilen (z.B. der Ausnutzung eines Gewerbesteuerfreibetrages) verbinden.
  • Welches Ansehen genießt die gewünschte Rechtsform im Geschäftsverkehr? Investiere ich wenige hundert Euro in die Gründung einer „UG“ oder ist mir die Rechtsform der GmbH einen deutlich höheren Kapitaleinsatz (Kapitaleinlage von mindestens EUR 12.500,– zzgl. Gründungskosten) wert?
  • Welchen Verwaltungsaufwand darf meine Unternehmensform sinnvollerweise auslösen? Die Gründung einer Aktiengesellschaft hört sich toll an, scheidet aber für kleinere Unternehmen aufgrund des damit verbundenen Verwaltungsaufwandes in der Regel aus.

Zu allen rechtlichen Fragestellungen dieser Art beraten wir Sie gerne. Zu den steuerlichen Fragestellungen sollten Sie bei Bedarf separaten Rat einholen.